» meta-re-search «
Menschen beantworten Ihre Fragen!
» zurück zu metaportal
Registrieren | Profil | Einloggen | Passwort vergessen | Aktive Mitglieder | Hilfe | Suche |

» Willkommen Gast : Einloggen | Registrieren


    meta-re-search
    Medizin
        Beinverlängerung
Markiere alle Foren als gelesen   [ help ]
» Willkommen auf Medizin «

Springe zu Thema
<< Zurück Weiter >>
Mehrere Seiten für dieses Thema [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ]
Forum wird moderiert von: jan, Redaktion



 
Minitouretti


Newbie
   
Hallo Großer, wieso Selbstmitleid? Ich denke ich habe mich bis jetzt mit meinen Macken ganz gut geschlagen oder. Wenn ich Selbstmitleid hätte, hätte ich trotz ADHS bestimmt kein Studium begonnen. Und da es leider doch in die Hose ging, habe ich nun die Technikerschule angefangen. Ich glaube, Selbstmitleid kann man mir nicht vorwerfen. Ich will eben mein Leben ändern. Selbstmitleid ist für mich, wenn man nur jammert, aber nichts unternimmt um etwas zu ändern oder dagegen anzukämpfen.
An alle normalgroßen, stellt euch doch mal an einem Bahnsteig auf der Treppe eine Stufe weiter runter. Dann seht ihr wie das ist, ständig zu den anderen hochsehen zu müssen. Zu den Frauen im Forum: es ist ein großer Unterschied ob man eine kleine Frau oder ein kleiner Mann ist. Obwohl wir uns langsam der Steinzeit entfernt haben dürften, zu der Männer die Frauen noch beschützen mussten, wollen jetzt trotzdem alle Weiber nur große Männer. Und wenn sie behaupten, es käme ihnen nicht auf die Größe an, dann empfinde ich das total verlogen. Typisch Frauen eben, sie wissen nicht was sie wollen und merken auch gar nicht, was sie eigentlich sagen.
Auf die Frage von sorceress, warum mich denn besonders meine Körpergröße stört, hier ein paar Beispiele:
Als ich mich mit einem Arbeitskollegen unterhielt, stellte sich plötzlich ein älterer und größerer Kollege zwischen uns und begann ein Gespräch mit meinem Kollegen. Nachdem ich  vergeblich versuchte, wieder auf mich aufmerksam zu machen, zog ich von Dannen. Ich wurde gelegentlich vor anderen gefragt wie viele Kissen ich auf meinem Autositz bräuchte um aus dem Fenster sehen zu können. Eine Frau, mit der ich über ein halbes Jahr eine platonische Beziehung führte meinte immer ich sei ein netter Kerl, aber nicht ihr Typ. Ich beendete die Beziehung und zwei Monate später kreuzte sie mit einem 1,90m Typen auf einer Party auf. Der Typ tanzte nicht mit ihr wie ich früher es oft tat, er hing bloß ganz langweilig rum und sagte auch nichts. Aber von dieser wandelnden Schlaftablette ließ sie sich drei Kinder machen. Für die Frauen war ich immer nur der nette Kerl der sich das Geschwätz und Gejammere anhört. Viele machten sich lustig über mich und wenn ich ihnen meine Meinung geigte, war ich der kleine Giftzwerg. Eine gleichgroße Frau in die ich mich total verliebte, hielt mich plötzlich zum Narren. Anfangs mochte sie mich, als sie jedoch bemerkte dass ich ernste Absichten habe, verarschten sie und ihre Freundin mich. Auf meine Frage was ihr an mir nicht gefällt meinte sie, ich sei ihr zu klein. Auf einer Sylvesterparty bekam mein Freund - einen Kopf größer aber sonst auch nicht viel schöner als ich – Neujahrsküsse von ein paar schönen Frauen, ich wurde dagegen gar nicht beachtet. Auch wurde ich oft auf Partys blöd angemacht, natürlich von größeren Typen. Wer hat schon vor einem 167cm-Typen Respekt. Dies sind nur ein paar Beispiele aus meinen bisherigen Erfahrungen. Ein Problem ist für kleine Männer, das auch viele kleine Frauen unter ihrer Körpergröße leiden und dies mit einem großen Freund kompensieren wollen. Wie viele große Frauen haben denn einen kleinen Freund? Aber wie viele kleine Frauen haben einen Mann an ihrer Seite, der zwei Köpfe größer ist? Wie viele Frauen haben einen gleichgroßen Freund? Dass sich bei mir mittlerweile ein Hass auf Frauen einstellt dürfte angesichts meiner Erlebnisse wohl verständlich sein. Ich gehe jetzt schon total ungern außer Haus, früher bin ich dagegen oft Tanzen gegangen, aber die Frauen zogen immer mit anderen Typen ab. Vor zwei Jahren bekam ich heftige Depressionen. Momentan geht’s so einigermaßen. Wer hat in diesem Forum schon Erfahrungen mit Depressionen gemacht? So richtig schöne, bei denen man jeden Tag um zwei Uhr früh aufwacht und nicht mehr schlafen kann. Den ganzen Tag todmüde ist, ständig kotzen muss und sich immer nur überlegt, schmeiß ich mich jetzt vor diesen Zug oder soll ich den nächsten nehmen? Dann schickt man dich zum Psychiater, der 70 EUR pro Stunde damit verdient, herauszufinden woher die Depressionen denn kommen könnten. Wenn ich daran denke, wieder einen depressiven Schub zu bekommen, vor allem weil ich mittlerweile schon alle Medikamente durch habe, wird mir Angst. Also, ich möchte die Schmerzen und Risiken einer Beinverlängerung sicher nicht herunterspielen, aber wenn ich die Wahl hätte, würde ich mir doch die Beine verlängern lassen. Sicher, man kann durch eine Beinverlängerung sogar sterben, aber wie sieht’s bei einer Depression aus. Und Depries sind NICHT heilbar, sie kommen immer wieder und werden teilweise sogar noch heftiger. Und Klapse- nein danke!




Beiträge gesamt: 10 | Dabei seit: April 2005 | Erstellt: 22:39 - 20.Februar.2006 |
aekaeskeroe


Newbie
   
also, dass kleine männer keine frauen bekommen, muss ich entschieden verneinen! ich bin auch nur 170, arbeite (trotzdem) als model und kann mich echt nicht beklagen. meine freundin ist übrigens 3 cm grösser als ich (und auch model, sie könnte auch jeden grösseren haben, glaub mir).

frauen schauen in erster linie auf die persönlichkeit. ich glaube, dass sich in dir schon so viel frust aufgestaut hat, dass sich das auf deine persönlichkeit auswirkt und, dass du dadurch nicht so viel erfolg hast.  du kannst mir nicht erzählen, dass es keine frau gibt, die mit einem 167 mann zusammen kommen würde. da kenn ich genug gegenbeispiele. nur an der grösse kanns also nicht liegen. trotzdem verstehe ich total, dass du so unter deiner grösse leidest und finde, dass leute, die normalgross sind da einfach nicht mitreden können und auch nicht sollen. es ist einfach extrem respektlos, die (schweren) probleme anderer leute als selbstmitleid abzutun, nur weil man sie nicht versteht. wenn jemand (egal warum) depressionen und sogar selbstmordgedanken hat, dann kann man das nicht einfach auf die leichte schulter nehmen und sagen "is doch nicht so schlimm, hast glück, das du gesund bist".
bei mir ist das ganze anders, ich hab einen extremen perfektionsdrang und wäre deshalb gerne grösser und hab auch überlegt eine beinverlängerung zu machen. mittlerweile glaube ich, dass es den aufwand und das risiko nicht wert ist. man müsste ein bis zwei jahre seines lebens opfern, irrsinnige schmerzen ertragen, extrem viel geld opfern und ein sehr hohes risiko auf sich nehmen, dass etwas schiefgeht. ich glaube, dass so ein erlebnis einen menschen schwer traumatisiert, und dass man dann noch mehr auf die körpergrösse fixiert ist. wenn der medizinische und finanzielle aufwand jedoch geringer wäre würd ich es glaub ich auch machen.

ich bin übrigens auch depressiv. der grund sind viele traumatische erlebnisse in meinem bisherigen leben und nicht meine körpergrösse glaub ich, aber egal. jedenfalls weiss ich wie sich depries anfühlen. aber ich kann dir garantieren: die werden nicht weggehen nach einer beinverlängerung! so gemein das jetzt klingen mag: du wirst auch noch probleme mit frauen haben, wenn du um 5 cm grösser bist. das liegt an der persönlichkeit. und dann wirst du umso frustrierter sein. falls alles gutgeht und du keine bleibenden schäden hast. 5cm grösser sein ist kein allheilmittel, schon gar nicht bei den sachen, die du schon durchmachen musstest. ausserdem geht eine beinverlängerung dermassen an die psyche, dass man auch deshalb leicht depressiv werden kann.
ich würde an deiner stelle die 70 euro pro stunde in einen guten psychologen, nicht psychiater, investieren und daran arbeiten. natürlich dauert so etwas jahre, vielleicht jahrzehnte, bis man wirklich drüber hinweg ist, aber das ist der einzige weg wirklich glücklich zu werden.

eine letzte frage kann ich mir nicht verkneifen: wie kann man eine platonische beziehug beenden? was ist das überhaupt?

lg, martin



Beiträge gesamt: 11 | Dabei seit: September 2005 | Erstellt: 11:09 - 22.Februar.2006 |
Angie02


Newbie
   
Halli, Hallo!!! Heute schreibe ich einmal unter dem Namen meiner Freundin. Mein Neme ist Jörg und bin nun endlich wieder nach mehreren Op`s zwecks Beinverlängerung zu Hause. Alle denjenigen, die so etwas aus kosmetischen Gründen machen lassen möchten sei gesagt: "Das ist absolut kein Spaß"!!!!
Gerade dir "Minitouretti" möchte ich mitteilen, das du erst einmal lernen solltest, die schönen Dinge und Seiten des Lebens zu genießen. Du berichtest ständig nur von deinen Krankheiten und deinem ausgeprägten Geltungsbedürfniss. Anhand deiner Aussagen merkt man ganz klar, das du wirklich am Aufmerksamkeits-Defizitsyndrom mit Hyperaktivität (ADHS) leidest. Dir fehlt die positive Lebenseinstellung, um bei andere Menschen gut anzukommen. Mit der Körpergröße hat so eine Ablehnung nur selten zu tun.



Beiträge gesamt: 22 | Dabei seit: Februar 2006 | Erstellt: 16:39 - 23.Februar.2006 |
Nightwing


Newbie
   
Es freut mich für dich, dass du wieder nach Hause darfst, aber bei allem Respekt. Wer bist du, dass du meinst so eine Diagnose zu stellen. Hast du vielleicht Psychologie studiert, oder bist du auf diesem Gebiet einfach nur sehr bewandert? Kannst du denn wirklich mit Gewissheit sagen, dass du dich in seine Lage versetzen kannst, dass du dir wirklich vorstellen kannst, wie er sich fühlt? - Ich denke, dass kannst du nicht. Niemand ist dazu im Stande. Der Mensch ist ein Individuum, in seiner jeweiligen Natur einzigartig. Selbst wenn jemandem exakt das Selbe widerfährt wie dir, so hat doch jeder seine eigene Art damit umzugehen.
Von daher glaube Ich nicht, dass du im Stande bist, so eine Behauptung aufzustellen.



Beiträge gesamt: 17 | Dabei seit: Januar 2006 | Erstellt: 20:49 - 23.Februar.2006 |
Tinka1985



Advanced Member
   
na sicher is er das denn er hat so wie ich weiß ne menge mit gemacht und kann in jedem fall von sich berichten!!!
Ich kann es voll und ganz nachvollziehen und finde es auch wirklich nihct in Ordnung wenn man sowas macht nur um besser auszusehen ich meine Angie´s freund is wirklich stark und er muss es machen lassen und macht es jnicht aus eitelkeit!!!


-----
tinka
http://www.lets-talk-about.de.vu/ oder das selbe... nur der klappt immer... http://www.razyboard.com/system/user_Tinka1985.html



Beiträge gesamt: 554 | Dabei seit: Februar 2006 | Erstellt: 21:36 - 23.Februar.2006 |
Nightwing


Newbie
   
Du bringst da ein bischen was durch einander. Er hat zwar Erfahrung mit einer Beinverlängerung und es lässt sich auch nicht abstreiten, dass diese Prozedur ihm ziemlich viel abverlangt hat. Aber Ich bezweifle doch sehr, dass er sich in die Lage der betreffenden Person hineinversetzen kann.
Und falls du die Beiträge genauer gelesen hättest, dann wüsstest du, dass die Leute hier, sich die Beine nicht aus Eitelkeit verlängern lassen wollen, sondern, weil Sie es nicht ertragen, dass so viele Leute größer sind als Sie. Sprich, dieser Zustand löst seelischen Schmerz bei Ihnen aus.
Wenn du wirklich etwas dagegen hast, dass sich Leute aus purer Eitelkeit operieren lassen, dann setz dich ins Wartezimmer eines Schönheits-Chirurgen und fang an auf die Leute, die dir dort begegnen einzureden. Vieleicht wirst du damit sogar Erfolg haben, wer weiß.
Hier bist du damit jedenfalls fehl am Platz.



Beiträge gesamt: 17 | Dabei seit: Januar 2006 | Erstellt: 12:06 - 24.Februar.2006 |
Tinka1985



Advanced Member
   
naja ich denke mal das ich das als krankenschwester schon behaupten kann das auch ein n icht ertragen von zu klein sein eitelkeit ist und das man auch damit leben kann... ich bin auch nur 1,63 m klein aber naja ne op es ist ja nicht nur das risiko das man da nen paacm dazu bekommt die OP´s, narkose, die risiken einer solchen op unter umständen dann keine beine mehr etc. aber naja wenn du das mit dem nicht auseinander halten kannst was eitelkeit und was keine eitelkeit is dann bitte... du musst es ja wissen... p.s.: ist nicht toll das du den jörg hier so anfährst und dann auch noch so derbe ich denke dafür is hier kein platz mach das doch bei leuten die dir vor gesicht stehen oder such dir personen die auf sowas stehen wir jedenfalls net nich wahr Jörg und angie

-----
tinka
http://www.lets-talk-about.de.vu/ oder das selbe... nur der klappt immer... http://www.razyboard.com/system/user_Tinka1985.html



Beiträge gesamt: 554 | Dabei seit: Februar 2006 | Erstellt: 5:23 - 24.Februar.2006 |
aekaeskeroe


Newbie
   
muss sich erst jemand aufhängen weil er darunter leidet zu klein zu sein, bis du merkst, dass das ein ernsthaftes problem und nicht nur übertriebene eitelkeit ist?

noch einmal: du kannst das nicht verstehen, genausowenig wie ich z.b. einen schitzophrenen verstehe, der nicht ausser haus gehen kann weil er sonst zu viel angst hat. ich finde es dermassen respektlos, dass du nachdem du dieses forum verfolgst immer noch meinst es handle sich bloß um eitelkeit.

ok, du bist nur 163, aber bei mädchen ist das ja ein bisserl anders.



Beiträge gesamt: 11 | Dabei seit: September 2005 | Erstellt: 11:08 - 24.Februar.2006 |
Tinka1985



Advanced Member
   
nein aber man is nicht umsonst so wie man ist und ich kann das ganz wohl verstehen wie sie sich fühlen müssen nur ist es so das man das akzeptiren sollte ich meine ich muss mein ich respektieren und in einer nerven klinik bekommt man sowas auch weg... wenn du depressionen hast wirfste dich auch nicht zwangsläufig vor den zug... ich habe damals geritzt und bin von weg das sind alles sachen die im kopf abgehen ich verstehe die hier schon ganz gut ddenn ich arbeite ja in mienem beruf schon so einige zeit aber zu klein sein ist nun nicht wie nen komplett verbrühtes gesicht... ich kann verstehen wieso man sich hier über das thema aufregt denn manche müssen es aus dem grund das sie richtig krank sind und das ist ja auch zu verstehen... was ich nun nicht verstehe ist wieso du dich über meinungen aufregst udnd dich so verbeisst

-----
tinka
http://www.lets-talk-about.de.vu/ oder das selbe... nur der klappt immer... http://www.razyboard.com/system/user_Tinka1985.html



Beiträge gesamt: 554 | Dabei seit: Februar 2006 | Erstellt: 12:33 - 24.Februar.2006 |
aekaeskeroe


Newbie
   
das ist es ja gerade: es ist eine krankheit wenn man so darunter leidet zu klein zu sein; eine neurose. dabei kommt es weniger darauf an, wie gross man wirklich ist, es gibt leute die sind 178 cm gross und sind sich ihrs lebens nicht mehr froh, nur weil sie keine 180 sind. ich wäre heilfroh, wenn ich 178 wäre. aber ich würde das trotzdem ernstnehmen, ganz einfach weil es eine krankheit ist. verstehst du was ich meine? ich finde es prinzipiell nicht gut über andere leute zu urteilen. und wer sagt, dass ein verbrühtes gesicht schlimmer ist? das kommt doch vor allem auf den menschen an. der eine mag mit einem verbrühten gesicht besser zurecht kommen, als ein anderer mit seiner geringen körpergrösse. und sicher sind das alles sachen, die im kopf abgehen, aber das macht sie um nichts weniger ernstzunehmend. ich verbeisse mich nicht und reg mich auch nicht wirklich auf, ich will nur, dass du verstehst, dass das genauso ernstzunehmen ist, wie jede andere krankheit auch, obwohl du es (glücklicherweise) nicht nachvollziehen kannst.



Beiträge gesamt: 11 | Dabei seit: September 2005 | Erstellt: 13:07 - 24.Februar.2006 |
 

Springe zu Thema
<< Zurück Weiter >>
Mehrere Seiten für dieses Thema [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ]

Thema Optionen: Thema sperren | Thema entsperren | Thema löschen | Thema verschieben

© 2001-2011 metaportal.at | Unsere Datenschutzerklärung

powered by Ikonboard v2.1.8b
© 2000 Ikonboard.com