» meta-re-search «
Menschen beantworten Ihre Fragen!
» zurück zu metaportal
Registrieren | Profil | Einloggen | Passwort vergessen | Aktive Mitglieder | Hilfe | Suche |

» Willkommen Gast : Einloggen | Registrieren


    meta-re-search
    Medizin
        Beinverlängerung
Markiere alle Foren als gelesen   [ help ]
» Willkommen auf Medizin «

Springe zu Thema
<< Zurück Weiter >>
Mehrere Seiten für dieses Thema [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ]
Forum wird moderiert von: jan, Redaktion



 
Lexus


Newbie
   
hallo ich bin ca. 163cm und ich bin klein ich würde in die luft springen wenn ich 173cm waere das ist ein problem ich find das das problem nicht im kopf sondern in der gesellschaft anfaengt und zu rainerzufall ich weiss was du meinst da hilft auch kein  guter rat sondern ein barcheck sonst nichts ich würde sogar eine millionen euro geben wenn ich laenger waere aber es geht nicht wer hat das geld dafür ich nicht du anscheinend auch nicht ich wünsch dir alles gute und viel erfolg in deiner suche nach hilfe (ich meine alles nur gut)


ps: nicht grösse ist wichtig sondern die technik :-)



Beiträge gesamt: 1 | Dabei seit: August 2006 | Erstellt: 19:35 - 19.August.2006 |
Nightwing


Newbie
   
Und ein 1,53m großer Mensch würde in die Luft springen, wenn er so groß wie du wäre und in einer Talshow habe ich mal einen Mann gesehen, der bei 1,85m Körpergröße eine Beinverlängerung wollte, ist schon klar.... Natürlich liegt es an der Gesellschafft. Aber was ist realistischer, die Umstrukturierung unserer ganzen Gesellschafft, oder eine Beinverlängerung?



Beiträge gesamt: 17 | Dabei seit: Januar 2006 | Erstellt: 22:17 - 19.August.2006 |
Le Pod


Newbie
   
Hallo zusammen!

Bin jetzt 24j und 1,61cm groß. Meine Größe ist durch genetische Faktoren bestimmt doch laut ärztlicher Hochrechnung wäre ich eigentlich auf ca. 1,70m gewachsen. Es gab bei mir in der 7. Klasse einen Calciumzusammenbruch.. oder eine Störung, ich weiß es nicht genau. Auf jeden Fall bekam ich dadurch O-Beine und obendrein konnte ich meine Wachstumsfugen nur noch verschlossen "begutachten".

Meine O-Beine habe ich mir entfernen lassen, ich habe mal gehört das es um die 10.000DM waren, hat aber die Krankenkasse übernommen und soweit ich weiß gibt es da auch keine großen Probleme mit. Es war sogar die BKK VBU Berlin, also eigentlich eine mit einem schlechten Ruf. Nungut.
Es war schon ein interessantes Erlebnis diese Art vom Gehen kennen zu lernen, weitaus interessanter und auch erschreckender muss es sein auf einmal 10cm größer zu sein. Die Spiegel hängen auf einmal richtig, der größte Kumpel schwebt nicht mehr über der Wolkendecke und die Frauen... tja die Frauen, die können nicht mehr sagen an deine Schulter kann ich mich nicht anlehnen, du lehnst dich ja an meine an oder andere Schutzäußerungen, die es leider unterbewusst bei so vielen Frauen gibt.
Mein Vater und meine Mutter, wobei mein Vater der kleinere ist, haben 15jahre eine Ehe geführt.. jetzt sind sie geschieden... meine Mutter meint, es war zwar nicht die Größe schuld.. sondern andere Dinge eben, doch das es ihr dann markant auffiel, dass es einen Größenunterschied gab... das hat sie des öfteren erwähnt. (Sie ist 1,75m)

Ich hab mich dann mit 21 dagegen gewehrt, dass sie es auch nur im kleinen andeutet das Frauen sich nicht an meine Schulter lehnen würden, aufgrund der Größe... nunja.. meine Erfahren haben aber leider ergeben, dass dies oft der Grund ist. Natürlich, und das will ich hier auch sagen, liegt das bzw. lag das in diesen Momentan auch an mir.. wer kennt diese Gedanken nicht.. und geschrieben wurden sie ja auch.

Ich für meinen teil empfinde es als Chance sich zumindest dem Weg, der für einen vorgesehen war, ein Stück weit zumindest, selbst näher zu bringen, denn 1,70m würde meine Proportion durchaus vertragen, immerhin war sie darauf ausgelegt. Meine Proportionen stimmen auch nur im Oberschenkelbereich nicht, was ich daraus schließe, dass meine Unterbeine selbst bei 1,78m Menschen genauso bzw. fast so hoch sind. Ich sehe im großen und ganzen nicht scheiße aus, das weiß ich, und auch meine Vorteile was meine genetisch vorgegebenen Muskelzellen betrifft, habe ich hier wohl auch am lautesten Geschrieen und viele abbekommen. Doch irgendwie fehlt das eine was wirklich Glücklich macht und es schafft einen doich, stets stark zu sein und dies zuzeigen... gerade als Kleiner Mensch ist dies wohl das Energieaufwendigste was einem zustoßen kann... immer mehr zeigen... machen.. tun. Durchsetzen.. ackern... nur um auszugleichen und ein wenig vorn zu liegen.

Ich schätze das ich mir das, trotz hier getätigter Aussagen noch mal durch den Kopf gehen lassen muss… denn selbst 45K € sind für mich nicht wenig und eines darf man bei der ganzen Sache auch nicht übersehen... wie stark stehe ich finanziell noch da, wenn ich die 45k € ausgebe, aber meine anderen Wünsche wie Haus und Garten oder das neue Solarauto, nicht zahlen kann... es aber eher brauche als mein Seelenheil, denn das ist es, was diese Gesellschaft, meines Erachtens von einem erwartet. Investiere in deine realen Möglichkeiten und akzeptiere bzw. investiere nicht in sekundäre Persönlichkeitswünsche... die kommen, wenn du es zu was gebracht hast, indem du dein Leben in einen Rhythmus gebracht hast, der auch zukunftssicher ist.

Was jetzt dieser Marknagel für Möglichkeiten eröffnet, das finde ich einfach genial an unserer Gesellschaft, sie bringt auch mal Dinge zu Tage die nützlich sind...
Leider hat dies auch seinen Preis.. ich wiederhole es hier noch mal für alle nicht 18-Seiten-Beiträge-Zuvor-Leser:

Der Preis hängt von der Art und Weise der Verwendung ab.. ca 90.000€ für oben und unten links und recht... entsprechend weniger, wenn man einen Teil auslässt (abhängig von der Notwendigkeit und dem Proportionswunsch)


Das heißt wohl im Kurzen:

Nichts ist unredlicher als sich nur für den Moment mit dem Seelenheil zu beschäftigen als auch mit der Bedeutung für dessen Zukunft.




Beiträge gesamt: 3 | Dabei seit: August 2006 | Erstellt: 16:08 - 22.August.2006 |
d00f


Newbie
   
Hallo,

ich bin auf den Beitrag hier eigentlich nur zufaellig gestossen und habe auch nur die letzte Seite gelesen da ich eigentlich auf der Suche nach Informationen um die Medizinische Notwendigkeit einer Marknagelentfernung war. Aber, tut mir leid, ich kann es mir nicht verkneifen hier zu schreiben.

Mal davon, dass die meisten hier zu glauben scheinen die Gesellschaft wuerde sie akzeptieren, wenn sie ein paar weniger cm groeßer waeren und dem finanziellen Standpunkt, einer solchen hoechst unnoetigen Aktion abgesehen. Seid Ihr euch eigentlich darueber im klaren, dass Ihr ueber eine Operation bei der ein Metallnagel _in_ den groeßten Knochen eueres koerpers gerammt wird redet als waere es nichts weiter als das ausdruecken eines Pickels? Und habt ihr weiter ueberhaupt den Hauch einer Ahnung, mit welchen Schmerzen und Risiken ein solcher Eingriff verbunden ist?

Und -beim besten Willen- Euere Argumentationen und Euer offensichtlich sehnlichster Wunsch nach einer Kapsel Kaliumcyanid solltet Ihr nicht die paar cm wachsen koennen ist geradezu absurd. Ich koennte jetzt etwas wie 'ein Mensch der dich zwar charakterlich anziehend findet aber dich aufgrund deiner Koerpergroeße (die hier nun wirklich nicht so extrem zu sein scheint) ablehnt ist nichtmal den kleinsten Gedankengang wert' schreiben, aber bei der hier vorherrschenden 'buhuhu das supermodell will nicht mit mir schlafen'-Einstellung wuerde ich damit vermutlich auf Granit beissen, nicht wahr?

Sorry aber mit der Einstellung werdet Ihr untergehen und das ist nur gut und gerecht. Zum Abschluss meines denkwuerdigen Beitrags hier fallen mir noch zwei Dinge ein: Zum einen ein alter spruch vom Bund -der zwar absolut Dumm aber hier doch zutreffend zu sein scheint-  'klagt nicht, kaempft!' (oder so aehnlich ^^' hieß es) und zum anderen moechte ich noch auf Micheal J. Fox verweisen.

MfG
d00f \o/



Beiträge gesamt: 2 | Dabei seit: September 2006 | Erstellt: 1:50 - 7.September.2006 |
Nightwing


Newbie
   
Das Problem an unserer Gesellschaft oder viel mehr am Menschen ist, dass man sich seinen Partner hauptsächlich nach dem Äußeren aussucht. Selbst wenn noch so viele Leute behaupten möchten, dass Sie jemanden brauchen, der intelligent und humorvoll ist, so stehen diese und andere Dinge immer noch hinter dem Äußeren.

Zum anderen geht es hier gar nicht mal so sehr um Akzeptanz, sondern um den Respekt anderer  Mitmenschen, den man sich leider hart erkämpfen muss, wenn man mit ihnen nicht auf Augenhöhe steht. Dazu gibt es da noch diesen überaus "schmeichelhaften " Begriff, der Napoleonkomplex lautet. Diesen bekommt ein Mensch, (meistens ein Mann), dessen Körpergröße weniger als 1,80m beträgt oft zu hören, wenn er sich durchzusetzen versucht...

Ich bin 1,73m groß und weiß, dass das eigentlich absolut in Ordnung ist. Dennoch tut es mehr als weh, ständig mit Leuten zu tun zu haben die ein bis zwei Köpfe größer sind und egal wie sehr ich mir auch versuche einzureden, dass das nebensächlich ist, Fakt ist, dass dieses Gefühl ein dauerhaftes seelisches Geschwür ist, welsches ich weder verdrängen noch beseitigen kann.

Was den Verweis an Michel J. Fox angeht, so weißt du erstens nicht, wie es in seiner Seele aussieht und zweitens ist diese Person ein Individuum, welches auf das Leben der Menschen die hier rein schreiben keinerlei Einfluss hat.



Beiträge gesamt: 17 | Dabei seit: Januar 2006 | Erstellt: 3:36 - 7.September.2006 |
Tinka1985



Advanced Member
   
Also ich bin auch voll gegen beinverlängerungen denn was machen im grunde 7cm mehr aus??? An manchen körperstellen mag es ja vielleicht sinnvoll sein 7cm mehr zu haben aber im grunde würde ich sagen 7cm Körpergröße ist wirklich nicht wichtig! ich bin auch nur ein kleiner runder dackel von 1,63cm... joa wenn ich 2.00m groß wäre hätte ich sogar den perfecten BMI aber das ist mir voll egal! entweder man nimmt mich wie ich bin oder man hat pech! man nimmt mich aber nicht wegen meiner größe oder wegen meiner breite sondern wegen meinem ICH die gesellschaft achtet sicher nicht auf die Körpergröße eines menschen! klar kann ich mir vorstellen das des für manche doof ist klein zu sein aber andersrum machen so ein paar cm echt nix aus... ich habe damals mit Jörgs freundin geschrieben und habe erfahren wie schrecklich es Jörg ging natürlich auch der freundin! ich hoffe das es den beiden besser geht oder gar super! NUR mit dem UNTERSCHIED das jörg das alles nicht freiwillig machenlassen hat!

LG TINka

-----
tinka
http://www.lets-talk-about.de.vu/ oder das selbe... nur der klappt immer... http://www.razyboard.com/system/user_Tinka1985.html



Beiträge gesamt: 554 | Dabei seit: Februar 2006 | Erstellt: 10:48 - 7.September.2006 |
d00f


Newbie
   

Zitat von Nightwing am 3:36 - 7.September.2006
Das Problem an unserer Gesellschaft..... [/quote]

Das ist einer der Einleitenden Saetze die mich immerwieder zum lachen bringen. Die Menschen brauchen nicht die Gesellschaft, es ist andersrum ob du das nun verstehst oder nicht.



Zum anderen geht es hier gar nicht mal so sehr um Akzeptanz, sondern um den Respekt anderer  Mitmenschen, den man sich leider hart erkämpfen muss, wenn man mit ihnen nicht auf Augenhöhe steht.



Stimmt die großen Menschen haben es immer leichter, definitiv.



Dazu gibt es da noch diesen überaus "schmeichelhaften " Begriff, der Napoleonkomplex lautet. Diesen bekommt ein Mensch, (meistens ein Mann), dessen Körpergröße weniger als 1,80m beträgt oft zu hören, wenn er sich durchzusetzen versucht...



Falsch, diese wundervolle Bezeichnung bekommen nur Leute zu hoehren die sich schlichtweg aufgrund ihrer Minderwertigkeitskomplexe nicht durchsetzen koennen.



Ich bin 1,73m groß und weiß, dass das eigentlich absolut in Ordnung ist. Dennoch tut es mehr als weh, ständig mit Leuten zu tun zu haben die ein bis zwei Köpfe größer sind und egal wie sehr ich mir auch versuche einzureden, dass das nebensächlich ist, Fakt ist, dass dieses Gefühl ein dauerhaftes seelisches Geschwür ist, welsches ich weder verdrängen noch beseitigen kann.



An dieser Steller sollte man dir eigentlich eine Packung zoloft in die Hand druecken.

[quote]
Was den Verweis an Michel J. Fox angeht, so weißt du erstens nicht, wie es in seiner Seele aussieht und zweitens ist diese Person ein Individuum, welches auf das Leben der Menschen die hier rein schreiben keinerlei Einfluss hat.



Das sollte auch nur ein Beispiel des Erfolgs eines nicht gerade riesigen Menschen sein.  

Und glaub es oder nicht, die Gesellschaft die du so gerne fuer deine Probleme verantwortlich machst hat mehr respekt vor einem 1.20m Multimillionaer als vorm 3 Meter Bodybuilder von Nebenan.

Fuer mich bist du nur ein kleiner (*scnr* :D ), unwuerdiger Wurm. Auch wenn du groeßer bist als ich.



Beiträge gesamt: 2 | Dabei seit: September 2006 | Erstellt: 15:34 - 7.September.2006 |
Le Pod


Newbie
   
Nunja. DooF. Du magst es ja ziemlich rabiat mit deiner Ausdrucksweise. Ein wneig unbeholfen, wenn es darum geht auf wohlwollendes Verständnis zu bauen.
Ich muss dem entgegenwirken, denn du scheinst mir jemand zu sein der sein Ego und seine Meinung einfach über alles und jeden stellt.

Nein, damit sage ich nicht das du unrecht hast. Du hast Recht, wenn es darum geht "Groß ist wer Großes tut" denn nach dem Handeln wird man bewertet und nicht nachdem was man sagt.

Doch du solltest hierbei eines nicht vergessen, die Möglichkeit mit einem solchen Eingriff sein eigenes Selbstwertgefühl zu sanieren ist durchaus legitim, denn wer Probleme mit Phobien hat(obwohl er weiß das er sich das einredet evtl) kommt nicht umhin, über eine Möglichkeit nachzudenken dies abzuschaffen. Sicherlich geht das mit einer psychischen Sache weniger gut als mit einer physischen, doch vom Prinzip her ist es richtig... da kannst du denken was du willst.

Weiterhin solltest du beachten, es geht hier nicht darum zu sagen ob eine Beinverlängerung gut oder schlecht ist, das ist unterschiedlich und absolut individuell zu betrachten. So sehe ich dies bei einem 1,73m großen Mann nicht so tragisch, während ein 1,45m großer Mann meine 1,63m wohl nicht so tragisch sehen würde. Hängt halt ab vom "Point of view"; genauso das empfinden @Tinka, dass eine kleinere Frau nicht zu vergleichen ist mit einem genauso Kleinen Mann. (meiner Ansicht nach)

Hier sollte es vielmehr darum gehen sich Informationen bezüglich eines solchen Eingriffes zu holen, sich hier Informationen über Abläufe, Kosten, Umstände oder gar Fehleinschätzungen zu holen oder einfach mal zu schreiben in welcher Situation man sich selber befindet.

Damit du hier nicht alle über einen Kamm scherst, ohne ihnen den Respekt entgegengebracht zu haben, hier deren beiträge zu lesen, solltest du dies nachholen um weiterhin als souverän zu gelten.

Ansonsten wird dich hier wohl insofern keiner ernst nehmen, da du zu "umständlich" bist, was deine herausgekotzte Art und Weise der Gleichgültigkeit betrifft. Das ist diplomatisch ausgedrückt.

MfG Le Pod



Beiträge gesamt: 3 | Dabei seit: August 2006 | Erstellt: 16:28 - 7.September.2006 |
Nightwing


Newbie
   
Die Menschen brauchen die Gesselschafft sehr wohl, weil der Mensch von Natur aus gesellig ist, sprich eine Gruppe braucht, der er sich angehörig fühlt, obgleich er auch ein Individuum in in einer solchen sein will.

Der Napoleonkomplex steht für kleinere Männer, die ihre nicht ausreichende Größe durch ihren Status, gesteigerten Eifer oder auch bestimmte Gegenständige, wie z.B. große Autos, teure Uhren, etc. kompensieren wollen. Jeodoch wird der Begriff im allgemeinen hin als verspottung kleinerer Männer, die such durchzusetzen versuchen gebraucht.

Und was das Beispiel angeht, dass ein kleiner Mann erfolg haben kann, so steht das 1:100 gegen erfolgreiche Menschen, die über 1,80 groß sind. Überhaupt hat eine Studie belegt, dass Menschen in Führungspositionen meistens sehr groß sind und auch im Schnitt besser verdienen.

Und was deinen letzten Satz angeht, so kannst du dir den in deinen Allerwerstesten schieben!

Meiner Meinung nach versucht du nur deshalb deinen Standunpkt nur so krampfhaft zu vertreten, weil du zu große Angst davor hast dir einzugestehen, dass du aufgrund deiner Größe leidest. Ich hingegen habe die Corage es offen zuzugeben!

(Geändert von Nightwing um 17:10 - 7.September.2006)



Beiträge gesamt: 17 | Dabei seit: Januar 2006 | Erstellt: 17:04 - 7.September.2006 |
Tinka1985



Advanced Member
   
Hallo Le Pod!

Hmm bevor du solche sätze äußerst lies du dich hier doch mal durch!
Ich habe hier alle beiträge durchgelesen und weiß was ich sage!
Denn dann müsstest du auch wissen was ich mit Jörg verbinde...

zu dem lass ich mir sicher nicht von dir frusst mensch den mund verbieten!

Tinka

-----
tinka
http://www.lets-talk-about.de.vu/ oder das selbe... nur der klappt immer... http://www.razyboard.com/system/user_Tinka1985.html



Beiträge gesamt: 554 | Dabei seit: Februar 2006 | Erstellt: 19:01 - 7.September.2006 |
 

Springe zu Thema
<< Zurück Weiter >>
Mehrere Seiten für dieses Thema [ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 ]

Thema Optionen: Thema sperren | Thema entsperren | Thema löschen | Thema verschieben

© 2001-2011 metaportal.at | Unsere Datenschutzerklärung

powered by Ikonboard v2.1.8b
© 2000 Ikonboard.com